KLH-Massivholzwände anstelle von Holzständerbau oder Holzrahmenbau. Der entscheidende Unterschied.

Dieser Wandaufbau ist nur durch Zusatzmaßnahmen luftdicht auszuführen (z.B. Folie) und zu stabilisieren (z.B. OSB Platten).

Beim Holzständerbau oder Holzrahmenbau, der meist angeboten Holzbauart, übernehmen lediglich die Ständer die Funktion der Statik.

Alle so entstehenden Gefache müssen einzeln gedämmt und stabilisiert werden. Dies bedeutet, dass in jedem Gefach alle vier Seiten Risikopotentiale darstellen. Mehrere Hundert Gefache mit Risikopotentialen in einem einzigen Bau.

Zu dem sind nachträgliche Schwachstellen durch eventuelle Setzungen der Dämmung nicht auszuschließen. Diese Wand ist nur durch Zusatzmaßnahmen luftdicht auszuführen (z.B. Folie) und zu stabilisieren (z.B. OSB Platten).

 

KLH Massivholzwände sind bereits im Rohzustand absolut luftdicht  und statisch für Gebäude bis zu 10 Geschosse zugelassen.

Wir arbeiten ausschließlich mit voll massiven,in sich tragenden KLH Massivholzwänden, welche bereits im Rohzustand absolut luftdicht sind und statisch Gebäude bis zu 10 Geschosse zulassen.

SI-Holzmassivhaus arbeitet ausschließlich mit voll massiven,in sich tragenden KLH Massivholzwänden,welche bereits im Rohzustand absolut luftdicht sind und statisch Gebäude bis zu 10 Geschosse zulassen.

SI-Holzmassivhaus –Bautechnik für Ihr nachhaltiges und ökologisches Traumhaus auf aller höchstem Niveau

%d Bloggern gefällt das: